CYBEX FITNESS BLOG

Cybex Fitness Blog 2014-09-23 14:49:52.902049

Fakten der Fitness: Sollten Frauen wirklich laufen?

Posted by Ben Kuang on Wed, Dec 28, 2011 @ 22:12 PM

describe the image

Sollten Frauen wirklich laufen? Diese Frage wurde kürzlich auf einem beliebten Internet-Forum für Sport-Kondition gestellt. Aufgrund eines Artikels im "Journal of Sports Medicine" und mit vager Bezugnahme auf die Struktur der weiblichen Anatomie stellt der Autor die Frage, ob Frauen laufen sollten. Und, sollten sie laufen?

Wie bei anderen Themen hängt die Antwort zu dieser Frage weitgehend von der Perspektive und den Trainingszielen des Einzelnen ab. Es sind Stimmen laut geworden, dass Frauen verletzungsanfälliger sind, weil die Quadrizepswinkel (Q-Winkel) bei Frauen im Vergleich zu Männern größer sind. Der Q-Winkel (siehe Bild unten) bildet sich durch eine vertikale Linie, die durch die zentrale Kniescheibe und durch eine diagonale Linie, die von der Kniescheibe bis zum Becken führt. Wenn sich der Q-Winkel vergrößert, können potentielle Ausrichtungsprobleme zwischen der Kniescheibe und der Oberfläche des unteren Teils des Oberschenkelknochens auftreten. Als Normwerte für Q-Winkel werden ungefähr 16 Grad für Frauen (aufgrund eines breiteren Beckens) und 11 Grad bei Männern angegeben.

describe the image

Sind durch die durchschnittlichen, weiblichen Q-Winkel-Werte Frauen verletzungsanfälliger als Männer?

Laut einer Studie von Messier und Kollegen (2008) kann diese Frage mit "Nein" beantwortet werden. Die Studie befasste sich mit den Verletzungsmechanismen von Läufern mit durchschnittlichen Q-Winkeln und kam zu dem Schluss, dass die Ursache der meisten Verletzungen durch Überbelastung hervorgerufen werden und nicht im Zusammenhang mit dem Q-Winkel stehen. In den meisten Fällen treten diese Verletzungen am Schienbein und nicht am Knie auf. Die Autoren beurteilten die möglichen Faktoren, die Verletzungen hervorrufen können, und nannten das Alter, Rauchen, Beweglichkeit und interessanterweise die allgemeine körperliche Verfassung. Dies führt zur Frage, ob die Ursachen mehr von der körperlichen Verfassung abhängen und nicht geschlechterspezifisch sind.

Das Letztere scheint nicht der Fall zu sein. Eine militärische Studie von Jones und Kollegen (2000) untersuchte Verletzungen bei Rekruten während der militärischen Grundausbildung. Die Autoren stellten eine höhere Verletzungsrate bei weiblichen Rekruten fest. Dies lag nicht daran, dass es sich dabei um weibliche Rekruten handelte, vielmehr wird dies darauf zurückgeführt, dass die weiblichen Rekruten im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen nicht in einer so guten körperlichen Verfassung waren. Zufälligerweise wurde in einer Nachfolgestudie bezüglich weiblicher Rekruten festgestellt, dass die entscheidenden Faktoren, die zu Trainingsverletzungen führen, vom Fitnesslevel abhängen.

Tatsächlich ziehen sich Frauen mit einem durchschnittlichen Q-Winkel (um die 16 Grad) nicht häufiger Knieverletzungen zu als Männer. Jedoch haben Frauen, die einen Q-Winkel von über 20 Grad aufweisen, eher eine Tendenz zu Verletzungen durch Überbeanspruchung. Aber der wichtige Punkt besteht in der körperlichen Bereitschaft zum Laufen. Vorausgesetzt, dass die Belastungen mit der körperlichen Bereitschaft übereinstimmen, gibt es keinen Grund, Frauen vom Laufen abzuraten. Durch effektives Planen und verwalten von Frequenz, Dauer und Intensität wird das Fitnesslevel gesteigert und das Risiko einer Überbeanspruchung eingeschränkt.

Klicken Sie hier, um den vollständigen Artikel über Fakten der Fitness zu lesen.

Dr. Paul Juris

Dr. Juris promovierte 1993 in Motorischem Lernen an der Columbia Universität gefolgt von verschiedenen beruflichen Positionen in höheren Ausbildungsstätten und in den Bereichen Rehabilitativer Medizin, Profisport und Fitness. Paul Juris, Ed.D. wurde im Januar 2007 zum Leitenden Direktor des CYBEX-Institut für Sportwissenschaft ernannt.

Topics: Fakten der Fitness

Follow Me

Subscribe by Email

Twitter